Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Keynote Lecture der International Conference "Gender Politics and War Welfare during World War One and beyond" am 9./10.12.2021

Donnerstag, 02.12.2021

am 10. Dezember 2021, 17.00 – 18.30 Uhr, Online

Cynthia Enloe: War Wounded: Where are the Women?

Im Rahmen der Online-Konferenz „Gender Politics and War Welfare During World War One and Beyond“ referiert die Keynote Speakerin Cynthia Enloe, Professorin an der Clark University in Worcester (Massachusetts), über unsichtbare bzw. unsichtbar-gemachte caregiver im Krieg.

Tote – Das ist es, was zählt, was gezählt wird, für die Berechnung der Kriegskosten. Doch was ist mit den verschiedenen Formen von Wunden und Verwundeten, was mit jenen, die sich um die Verwundeten kümmern? Sie werden fast unsichtbar gemacht. Erst wenn Frauen als freiwillige sowie unfreiwillige Pflegerinnen (carers) von männlichen Kriegsverwundeten in den Mittelpunkt gestellt und ernst genommen werden, können die tatsächlichen Kosten des Krieges bis in die „post“-war future hinein gänzlich erfasst werden.

 

Cynthia Enloe ist Professorin am Department of International Development, Community, and Environment an der Clark University Worcester (Massachusetts); mit Schwerpunkten in der Frauen- und Geschlechterforschung sowie der Politikwissenschaft. Ihre Lehr- und Forschungstätigkeit befasst sich unter anderem mit geschlechtsspezifischer Politik auf nationaler und internationaler Ebene, mit besonderem Augenmerk auf die Arbeit von Frauen in globalisierten Industrien sowie die körperliche und emotionale Arbeit von Frauen zur Unterstützung der Kriegspolitik von Regierungen. Rassen-, Klassen-, sexuelle, ethnische und nationale Identitätsdynamiken sowie die Analyse von Vorstellungen über Weiblichkeit und Männlichkeit ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre Studien.

Publikationen sind etwa: The Big Push: Exposing and Challenging Patriarchy, 2017; Nimo’s War, Emma’s War: Making Feminist Sense of the Iraq War, 2010.

 

Der Arbeitsbereich Kultur- und Geschlechtergeschichte am Institut für Geschichte der Universität Graz lädt Sie herzlich zu dieser Keynote ein.

Die Keynote Lecture wird online abgehalten und ist, nach verpflichtender Anmeldung unter genderhistory(at)uni-graz.at, frei zugänglich (UniMeet).

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.